Rückblick Sternsingeraktion 2015

„Segen bringen, Segen sein - Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“

45 kleine und große Könige in ihren prächtigen Gewändern waren vom 4.-6. Januar zusammen mit ihren jugendlichen und erwachsenen Begleitern in Schwieberdingen unterwegs zu den Menschen. An unzählige Türen schrieben sie ihren Segensspruch „20*C+M+B*15“, Christus Mansionem Benedicat. Das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen: 9.770,52 Euro kamen bisher zusammen – und es gehen immer noch Spenden ein, mit denen Not leidende Kinder in aller Welt unterstützt werden. Passend zum aktuellen Leitwort stellten die engagierten Mädchen und Jungen damit klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen für die Kinder dieser Welt.

Auch über jede Menge Süßigkeiten freuten sich die Kinder. Und wie schon in den vergangenen Jahren verzichteten sie auf einen Teil davon. Mit Freuden nahmen die Mitarbeiterinnen des Strohgäu-Tafelladen in Ditzingen die vielen Spenden entgegen.

Als Kirchengemeinde sagen wir ganz herzlich „Danke“, all denjenigen, die zum Gelingen der Aktion Dreikönigssingen 2015 beigetragen haben:

Ein besonderer Dank an Frau Andrea Ediger für die Vorbereitung und Durchführung, sie hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Aktion so stattgefunden hat und an Frau Viola Wittner für die gute und wichtige Arbeit hinter den Kulissen.

Wir danken Frau Eith, die sich – alle Jahre wieder - um die Gewänder gekümmert hat.
Den Küchenhelferinnen Frau Beuten, Frau Grundmann und Frau Golasz, die für das leibliche Wohl der Sternsinger gesorgt haben.
Dann hat Metzgerei Bäuerle-Schäufelin aus Hemmingen auch dieses Jahr wieder Nudelsaucen gespendet, die allen super gut geschmeckt haben.

Besonders möchten wir uns natürlich bei euch Kindern, den Jugendlichen und den Begleitern von Herzen für den Einsatz und das tolle Engagement bedanken, ohne euch/Sie hätte diese Aktion nicht stattfinden können.

Im Namen der Kinder auf den Philippinen, allen nochmals ein ganz herzliches „DANKESCHÖN“

Andrea Ediger